• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

1984 – Ein Alptraum

Text: Paval Kohout

Nach den Roman von George Orwell

Inszenierung: Eva Veiders

Bühne: Christian Baumgärtel

Kostüm: Christine Leers

Musik: Jan-S. Beyer, Jörg Wockenfuß

Dramaturgie: Daniel Thierjung

Schauspieler: Felix Steinhardt, Fanziska Plüschke, Stephan Maschek, Benno Schulz

 

In der Dystopie 1984 ersinnt Orwell einen totalitären Staat, wie er nach einem Atomkrieg/ Kalten Krieg entstehen könnte. Der Zuschauer begleitet Winston Smith durch den Alltag im Überwachungsstaat Occeanien. Er erfährt, wie Winston sich in eine verbotene Liebe stürzt und wie aussichtlos am Ende der Versuch ist, sich der Kontrolle des Staates/ des GROßEN BRUDERS zu entziehen.

Die Parteikleidung: Unisex Look mit einem futuristischen Anstrich. Individualismus nicht erwünscht!

Die Farben: klare hierarchische Struktur durch Farbzuordnung und Stoffqualität.

Die Farbe Blau: orientiert sich an den Blaumännern des Romanes, nach Orwell

 

Die Proleten: Die unterste breite  Bevölkerungsschicht, welche vom System weitgehend ignoriert wird. Äußerlich in der Zeit des Krieges hängen geblieben, bilden sie einen starken Gegenpol zur Partei und erinnern an die Vergangenheit.